Graubünden Ski Hotel Guide - Skiunterkünfte

Home >>  Schweiz >>  Graubünden

Graubünden

Winter
Per Taxi- Gleitschirm samt Skiern durch die Lüfte gleiten, auf Hochgebirgs-Skitouren dem Himmel näher kommen. In einem Heissluftballon geräuschlos über verschneite Talschaften schweben, die vielfältige Natur, die unterschiedlichen Landschaften entdecken.

Sich von Profis die St.Moritzer Olympia-Bobbahn «hinunterchauffieren» lassen, auf dem Schlitten von Preda nach Bergün gleiten oder auf der Diavolezza zwischen Gletscherabfahrten wählen - wer träumt nicht von solchen Abenteuern? Ob Skifahren, Snowboarden, Langlaufen oder Pferdeschlittenfahrten: Alles ist in den schneesicheren Wintersportgebieten Graubündens möglich. Möchten Sie sich kulinarisch verwöhnen lassen, abseits aller Hektik wandern, die vielfältige Kultur der Ferienecke der Schweiz und ihrer Hauptstadt Chur kennenlernen, sich in einem der traditionsreichen Bäder entspannen? Telemark-Fahren, Parabol-Ski, Schneegolf, das Spiel mit roten Bällen auf weissen «Greens», ausprobieren? Ihnen steht alles offen. Wir kümmern uns um Sie - und um die Pflege der Natur, unseres kostbarsten Guts.

Sommer
Täler nördlich und südlich der Alpen. Flüsse, die in alle Himmelsrichtungen fliessen. Deutsch, Rätoromanisch und Italienisch in einem Kanton.

Hier ist alles anders. Selbst die Farbenlehre: Rot wie die Wagen der Rhätischen Bahn. Gelb wie die Postautos. Blau wie die 615 Seen und der Himmel über den 150 Tälern. Grün wie Wälder und Weiden. Goldbraun wie die Lärchen im Herbst. Grau wie Burgen und Felsen.

Weiss wie Schnee und Eis. Setzen Sie auf Rot: Die Rhätische Bahn bringt Sie nach Klosters, Davos, Arosa, St. Moritz, in die Surselva, ins Engadin, ins Valposchiavo. Setzen Sie auf Gelb: Postautos fahren Sie nach Savognin und ins Val Müstair, auf die Lenzerheide, ins Val Mesolcina und ins Val Bregaglia. Setzen Sie auf Grau: Klettern Sie Wände hoch. Setzen Sie auf Weiss: Stürmen Sie Gipfel, queren Sie Gletscher. Oder setzen Sie sich einfach ins Grüne und geniessen Blau.

SKIGEBIETE IN GRAUBÜNDEN
SKIGEBIET Liftanlagen Skiroute
(km)
Blau Rot Schwarz Der
höchsten
Punkt
(m)
Schlepp-
lifte
Sessel-
bahnen
Gondel-
bahnen
Sedrun 6 4 0 50 10 30 10 2350
Disentis 5 3 1 60 20 30 10 2833
Brigels 2 4 0 75 20 50 5 2418
Obersaxen 11 8 0 120 60 40 20 2310
Vals 4 1 0 25 4 12,5 8,5 2941
Laax 10 8 11 220* 63 68 46 3018
Tschappina-Heinzenberg 4 0 0 25 4 21 0 2180
Sarn-Heinzenberg 2 1 0 20 8 10 2 2300
Feldis 0 1 0 12 4 6 2 2000
Chur-Brambrüesch 3 1 2 20 8 8 4 2200
St Peter-Pagig 2 1 0 20 9 9 2 2300
Tschiertschen 2 2 0 27 12 13 2 2440
Pradaschier-Churwalden 2 1 0 15 4,5 7,5 3 2230
Lenzerheide 14 12 2 155 74 62 19 2865
Arosa 4 5 4 60 35 20 5 2653
Davos-Klosters 27 10 15 307* 62 236 64 2855
Pany-Luzein 2 0 0 7 4 3 0 1330
Arflina-Fideriser Heuberge 3 0 0 15 5 7 3 2360
Grüsch-Danusa 3 1 2 32 4 19 9 1800
Silvretta Arena-Samnaun 12 23 5 226* 47 152 17 2872
Scuol 5 5 1 80 30 37 13 2800
Minschuns-Val Müstair 4 0 0 25 17 5 2 2700
Engadin 27 20 12 338* 63 152 58 3303
Bergün 3 2 0 23 9 9 5 2552
Bivio 4 0 0 40 17 15 8 2650
Savognin 7 3 0 70 32 38 0 2713
Avers 2 0 0 12 n.a. n.a. n.a. 2560
Splügen-Tambo 1 2 2 30 7 11 12 2215
San Bernardino 4 1 1 40 17 15 8 2525
* including"freeride" and skitour possibilities